Facebook-Icon

The MUcKS

The MUcKS 1993 in Eschwege
The MUcKS 1993 in Eschwege

Alles begann recht spartanisch, aber dafür gemütlich in Klippys (Git.) winzigem Zimmer im Hause seiner Eltern. Der genaue Zeitpunkt ist heute nicht mehr feststellbar, die erste Aufnahme ist jedoch auf Mai 1991 datiert. Klippys Eltern und Großeltern (und ich erinnere mich an einen Hund) jedenfalls ertrugen unsere ungebremste Kreativität nicht bloß mit Gelassenheit, in guter Erinnerung sind auch noch die Abendessen.

Songtexte entstanden aus unser aller Feder, die Musik stammte von Matze (Git., Voc.) und Klippy. Stilmäßig angesiedelt zwischen Independent, Blues, Rock, Punk und Country mit einigen Ausflügen in andere Richtungen, ließ sich unser Konzept nie einordnen. Spaß sollte es einfach machen, und das tat es.

Irgendwann in 1992 zogen wir dann in den neuen Proberaum in Wanfried um, den Uwe (Bass) mit seinem ebenfalls musizierenden Bruder eingerichtet hatte. Das bedeutete in erster Linie mehr Platz und etwas bessere Technik. Während der ganzen Zeit machten wir des öfteren Aufnahmen, und heute kann man über die Existenz dieser Zeitdokumente nur dankbar sein. Nicht immer radiotauglich, aber unterhaltsam...

Zwischenzeitlich war Manuela ein Teil der Band, sie war wohl auch die Auslöserin für unseren Coverausflug ins Schlagergenre ("Schuld war nur der Bossa Nova"). Ein oder zwei Mal war sie mit auf der Bühne, aber ihre Teilnahme war leider nicht von Dauer.

Am 21. August 1992 standen wir erstmals auf der Bühne. Bei der "Party der Hängebauchschweine" im Rahmen der Jestädter Kirmes gaben wir den Opener und kamen schon beängstigend gut an. Wir mussten (bzw. durften) nach der dritten Band noch einmal auf die Bühne, weil das letzte Drittel unseres Gigs nicht mitgeschnitten worden war. Irgendwann fiel auch mal das Licht aus. Dieser eine Gig sei hier nur so ausführlich beschrieben, weil es der erste war.

Unsere gemeinsame Schaffenszeit endete im Herbst 1993 nach dem Gig in Sontra. Zwei Bands waren auf Dauer zuviel, und ich gab Eskiniwach den Vorzug. Für mich sprang Christian Blome ein, der mit Matze, Klippy und Uwe 1994 noch zweimal auf der Bühne stand.

THE MUcKS lösten sich Ende 1994/Anfang 1995 auf.

Die Gigs - für die Memoiren

  • 21. August 1992 - "Party der Hängebauchschweine" - Jestädt
  • Februar 1993 - "Rock gegen Rechts" - Eschwege
  • März 1993 - "Party gegen Rechts" - Eschwege
  • Mai 1993 - "Rock am Hafen" - Wanfried
  • Juni 1993 - Marburg
  • 10. Juli 1993 - "Rock gegen Rechts" - Eschwege
  • Oktober 1993 - Sontra, Freibühne
  • Januar 1994 - Schulfete BS Eschwege
  • Juni 1994 - Abifete Sontra
 
 
nach oben