Facebook-Icon

Ceakin' Wish

CD-Cover Koyaanisqatsi
CD-Cover Koyaanisqatsi

Noch während ESKINIWACH bestanden, werkelten Frank (Voc., Bass), Gregor (Voc.; Git., Keys) und ich schon an einem eigenständigen Projekt (ich kam vom Musikmachen eben doch nicht los). Es klingt hart, aber hier wurde letztendlich mehr Energie hineingesetzt als in die Arbeit mit ESKINIWACH während der letzten Monate. Und so bedingte oder beschleunigte die Arbeit mit CEAKIN' WISH vielleicht auch die Auflösung von ESKINIWACH.

Während der musikalischen 'Sommerpause' ESKINIWACHS 1993 hatte ich in meinem kleinen Zimmer im Haus meiner Eltern ein Stück aufgenommen, das aufgrund meiner Defizite im Bereich Komposition und Gitarre mehr schlecht als recht gelang. Eine Zeitlang lag das 'Ding' in der untersten Schublade.
Als es mit ESKINIWACH dann dem Ende zuging, etwa Anfang 1996, gruben wir - Frank, Gregor und ich - bei einer unserer unverbindlichen Sessions dieses alte Stück wieder aus, weil uns nicht einfiel, was wir spielen sollten. Schnell wurde klar, daß sich noch etwas daraus machen ließ: KOYAANISQATSI war geboren. Es wurde das letzte Stück, das in 'The Garage' aufgenommen wurde. Das Konzept basiert auf den Eindrücken, die der gleichnamige, von Francis Ford Coppola produzierte Film bei mir hinterlassen hat. Leider so aktuell wie nie zuvor...

Kurze Zeit darauf wurde der Übungsraum hinter ein Bücherregal in Gregors Büro am Eschweger Stad verlegt, weshalb wir ihn kurzerhand 'The Schrankwand' tauften. In den folgenden zwei Jahren produzierten wir dann FRAX, das wir im Herbst 1998 auch aufnahmen. Bisher ist das Stück noch nicht fertiggestellt. 

 
 
nach oben