Facebook-Icon

Neuland - Unter zwei Sonnen

Immer erwischt es unscheinbare Menschen wie Thom. Aber was soll man tun, wenn ein Ritter daher kommt, Unglaubliches von einer fremden Welt erzählt, von Magie, dem Müllhaufen der Götter...

Denn wenn Föns und Waschmaschinen auf dem Müllhaufen der Götter erscheinen, ist das nichts Ungewöhnliches, aber ein Öltanker voller irritierter Mittelamerikaner ist schon Besorgnis erregend...

Trotz aller Trägheit lässt sich also auch der alles andere als heldenhafte Thom, seines Zeichens gelangweilter Kaufmann einer Sprudelfabrik, mitnehmen in den West-Kontinent. Er lässt sich schulen in bisweilen mittelalterlichen Umgangsformen und Kampftechniken. Begleitet von allerhand merkwürdigen Kreaturen zieht er im Auftrag der Königin Richtung Süden, zum Müllhaufen der Götter, wo es einer Weissagung zufolge ein mächtiges Ungeheuer geben soll, das nur er beherrschen und das letzten Endes die Gefahr vom ganzen Kontinent abwenden kann.

Denn Krieg droht zwischen dem zivilisierten Neuland, das ihn rief, und dem einst prächtigen Altland, das nun einer Einöde gleicht. Machthungrige Menschen reißen die Magie aus den Fugen, Löcher zu anderen Welten und versuchen so, die Königin zu stürzen und den ganzen West-Kontinent zu unterwerfen.

Doch wie Thom und seine tapferen Begleiter haben auch sie mit vielem nicht gerechnet.

 
 
nach oben